Transformationsprozess in der Automobilindustrie unterstützen!

Matthias Heider sprach heute zur Lage der deutschen Automobilindustrie. Dabei verwies er einerseits auf die Ausmaße der aktuellen Krise: „Die Branche hat allein in Südwestfalen rund 50.000 Kurzarbeiter gemeldet und Entspannung ist erst einmal nicht in Sicht. Nach wie vor sind Lieferketten zumindest teilweise unterbrochen, während die Nachfrage bezogen auf Automobile bundesweit stark hinkt.“

Sehen Sie hier die gesamte Rede:

Nach oben