Landwirte können sich jetzt für Investitionszuschüsse bewerben

Matthias Heider macht auf die zweite Antragsrunde des „Investitionsprogramms Landwirtschaft“ aufmerksam: „Mit diesem Bundesprogramm unterstützen wir landwirtschaftliche Betriebe gezielt dabei, in moderne Technologie zu ...

... investieren. Damit wollen wir einen ökologisch orientierten Technikschub auslösen, der Emissionen mindert, den Erhalt der Artenvielfalt stärkt und die Ressourceneffizienz erhöht. Deshalb bezuschussen wir Investitionen in Maschinen und Geräte zur noch präziseren Ausbringung von Mineraldünger und Pflanzenschutzmitteln, zur mechanischen Unkrautbekämpfung oder zu weiteren nützlichen Arbeitszwecken.

Bewerben können sich alle Landwirtinnen und Landwirte, indem sie sich zunächst bis zum 21.04.2021, 18 Uhr unter dem folgenden Internetlink registrieren lassen: https://foerderportal.rentenbank.de/anmeldung – alle Registrierten erhalten dann von der Landwirtschaftlichen Rentenbank eine E-Mail mit weiteren Informationen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich gerade hier bei uns im südlichen Sauerland viele Betriebe um die Investitionszuschüsse bewerben würden. Denn bei uns wird Landwirtschaft seit Generationen groß geschrieben – das soll auch in Zukunft so sein!“

Hintergrund:

Einzelheiten zu förderfähigen Maschinen und Geräten sowie zur Höhe von Zuschüssen finden Sie entweder auf der Internetseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unter www.bmel.de/IuZ oder bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank unter www.rentenbank.de/foerderangebote/bundesprogramme/landwirtschaft.

Nach oben