Matthias Heider ruft alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige auf, sich für das parlamentarische Patenschafts-Programm 2021/2022 zu bewerben. „Es ist eine besondere Chance, das amerikanische Leben für ein Jahr hautnah kennenzulernen. Wer an einem Auslandsjahr interessiert ist und die Voraussetzungen erfüllt, sollte diese Chance nutzen“, so Heider, der auch Vorsitzender der Parlamentariergruppe USA des Deutschen Bundestages ist.

Derzeit wird von der planmäßigen Durchführung des 38. PPP 2021/22 ausgegangen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie können Änderungen im Programmablauf notwendig werden.

Der Deutsche Bundestag vergibt seit 1983 Stipendien für ein Austauschjahr in den USA im Rahmen des parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP). Es können sich Schüler/innen und junge Berufstätige bewerben. Schülerinnen und Schüler besuchen in Amerika die High School, junge Berufstätige gehen auf das College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Das PPP-Stipendium umfasst die Reise-, Programm- und notwendigen Versicherungskosten. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien und haben so die Möglichkeit, die amerikanische Kultur zu erleben.

„Als Vorsitzender der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe liegt es mir besonders am Herzen, den Austausch zwischen den USA und Deutschland zu fördern. Daher möchte ich alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige motivieren, sich für das Stipendium zu bewerben. Es ist eine nahezu einmalige Möglichkeit ein Auslandsaufenthalt fast vollständig finanziert zu bekommen“, wirbt Matthias Heider. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler im Alter von 15-17 Jahren sowie junge Berufstätige bis 24 Jahre. Die Bewerbung für ein PPP-Stipendium ist online möglich. Diese muss spätestens am 11. September 2020 bei der für den Wahlkreis zuständigen Austauschorganisation eingegangen sein. Weitere Informationen sind im Wahlkreisbüro von Matthias Heider in Attendorn und im Internet erhältlich.

Hintergrund über das Parlamentarische Patenschafts-Programm:

Seit nunmehr 37 Jahren bietet das PPP jungen Menschen aus Deutschland und den USA die Möglichkeit, ein Austauschjahr im jeweils anderen Land zu verbringen. Das Programm wird vom Bundestag und US-Kongress getragen. Die Bundestagsabgeordneten übernehmen Patenschaften für die PPP-Stipendiaten aus ihrem Wahlkreis. Sie betreuen und begleiten diese während ihres Austauschjahres. Im Dezember 2020 entscheidet sich, welches Mitglied des Bundestages in einem Wahlkreis parlamentarischer Pate wird. Voraussichtlich werden in den 299 Bundestagswahl­kreisen 75 Stipendien für Berufstätige und 285 Stipendien für Schüler/innen zur Verfügung stehen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass in jedem Wahlkreis ein Stipendium vergeben wird; entscheidend ist die jeweilige Bewerberlage. Erst nach Abschluss des Auswahlverfahrens im Dezember wird festgelegt, in welchem Wahlkreis ein Stipendium vergeben wird.

Kontakt:

Internet: https://www.bundestag.de/ppp

Wahlkreisbüro Attendorn
Am Gerbergraben 2a
57439 Attendorn
Tel.: 0 27 22 / 65 67 0 47
Fax.: 0 27 22 / 65 67 0 55
eMail: matthias.heider.ma04(at)bundestag.de

Nach oben