Heider übernimmt Patenschaft für jungen US-Amerikaner

v.l.n.r: Gastvater Klaus Weisweiler, Stipendiat Mason Ponton, Matthias Heider
v.l.n.r: Gastvater Klaus Weisweiler, Stipendiat Mason Ponton, Matthias Heider
Matthias Heider freut sich, im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestags wieder einen Stipendiaten aus den USA in seinem Wahlkreis begrüßen zu dürfen.

Mit dem 19-jährigen Mason Ponton, der in Virginia die Highschool abgeschlossen hat, traf Heider in seinem Attendorner Wahlkreisbüro zu einem ersten persönlichen Austausch zusammen. Er wird Ponton für zehn Monate als Pate begleiten und dabei unterstützen, vor Ort weitere interessante Praktikumsplätze zu finden. Erste Praktika hat Ponton bereits absolviert: im Hotel Platte, im Reisebüro Holiday Land sowie bei der Sparkasse. Ab Januar wird er bei Wald und Holz NRW tätig sein. Sprachprobleme sind Ponton dabei fremd. Er spricht hervorragend Deutsch und verfeinert seine Kenntnisse auch im alltäglichen Umgang mit seiner Gastfamilie in Attendorn. Dort ist er beim Ehepaar Klaus und Nicole Weisweiler und deren beiden Söhnen sehr freundlich aufgenommen worden.
Ponton ist begeistert: „Diese positiven Erfahrungen in Deutschland kann mir keiner mehr nehmen!“


Hintergrund:

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages (PPP) und des US-Kongresses besteht seit über 30 Jahren. Es gibt Jugendlichen aus den USA die Chance, mit einem Stipendium ein Jahr in Deutschland zu verbringen. Ein Bundestagsabgeordneter steht ihnen als Pate zur Seite. Zum Programm gehören Sprachkurse, Praktika und politische Seminare. Die Unterbringung erfolgt in Gastfamilien.

Es wäre schön, wenn sich auch für das Jahr 2020 wieder Gastfamilien fänden, die bereit wären, jungen US-Amerikanern die Chance zu geben, Deutschland und das Sauerland näher kennen zu lernen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Open Door International e. V. unter Tel. 0221/60608550.

Nach oben