Gute Nachrichten für Studierende: BAföG-Leistungen werden deutlich erhöht

Am Donnerstag hat der Deutsche Bundestag die Erhöhung der BAföG-Leistungen in abschließender Beratung verabschiedet. „Die Erhöhungen der BAföG-Leistungen ist für viele Studierende eine gute Nachricht. Junge Menschen, die darauf angewiesen sind, wollen wir in ihrer Ausbildung tatkräftig unterstützen und verbessern daher das BAföG substanziell“, so Matthias Heider.

Nicht nur die Förderung für die Studierenden steigt spürbar von 761 auf 861 Euro, sondern auch der enthaltene Zuschlag für Wohnraum und der Vermögensfreibetrag werden deutlich erhöht. Angesichts der angespannten Lage auf den Wohnungsmärkten wird es den Studierenden so ermöglicht, sich mehr auf ihr Studium zu konzentrieren zu können.

Neben der Erhöhung der Leistungen wird auch der Einkommensfreibetrag um 16 Prozent gesteigert.

Dazu äußert sich Matthias Heider: „Es freut mich, dass wir durch eine Anpassung der Freibeträge es mehr jungen Menschen ermöglichen, von der Förderung zu profitieren. Viele Familien, die bisher nicht berücksichtigt werden konnten, können nun durch die Gesetzesänderung profitieren. Damit entlasten wir gezielt die Mitte der Gesellschaft.“

Insgesamt werden bis 2021 rund 1,3 Milliarden Euro zur Verbesserung der BAföG-Leistungen bereitgestellt und so kräftig in die Zukunft investiert und die Bildungschancen verbessert. Damit schon im kommenden Wintersemester und im neuen Schuljahr Schüler und Studierende profitieren können, muss der Bundesrat noch zustimmen.

Nach oben