Bundeskabinett beschließt Erhöhung des Kindergeldes

Gute Nachrichten für die knapp 66.000 Kindergeldempfänger im Wahlkreis: Das Kindergeld und der Kinderfreibetrag sollen erhöht werden. Das hat das Bundeskabinett heute in Berlin beschlossen.

„Wir haben vor der Wahl versprochen, alle Familien durch die Erhöhung des Kindergeldes finanziell zu entlasten. In den Koalitionsverhandlungen mit der SPD haben wir diese Forderung durchgesetzt. Und jetzt wird der Koalitionsvertrag in diesem Punkt umgesetzt“, freute sich Matthias Heider.

Zurzeit beträgt das Kindergeld monatlich 194 Euro für das erste und zweite Kind, 200 Euro für das dritte Kind und 225 Euro für das vierte Kind und weitere Kinder. Ab 1. Juli 2019 wird das Kindergeld jährlich um 120 Euro erhöht.

Familien werden dadurch und auch durch den Ausgleich der kalten Progression um 4 Mrd. Euro in 2019 entlastet. 2020 beträgt die Entlastung knapp 10 Mrd. Euro.

Matthias Heider: „Wir halten Wort. Gerade die Familien sollen von der guten wirtschaftlichen Lage in Deutschland profitieren.“

Nach oben