Aktuelles

02.10.2020
Heider wirbt für Bundeswettbewerb „Zu gut für die Tonne“

Matthias Heider ruft zur Teilnahme am Bundeswettbewerb „Zu gut für die Tonne“ auf. Dieser steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner (CDU).

01.10.2020
SPD-Wahlkampf auf Rücken der Waldbesitzer

Matthias Heider ist entsetzt über die Blockade der Mittel aus dem Corona-Hilfspaket für die Waldbesitzer seitens der SPD. Das Bundesfinanzministerium und das Bundesumweltministerium, beide SPD-geführt, blockieren die Auszahlung ...

30.09.2020
Schuldenmacherei darf kein Dauerzustand sein

Der Deutsche Bundestag berät in dieser Woche über den Haushalt für 2021. Matthias Heider kommentiert aus Sicht der Unionsfraktion: „Die zuletzt sprudelnden Staatseinnahmen sinken, während die Staatsausgaben steigen. 

19.09.2020
Grundgesetzänderung - Bundesmittel zur Entlastung der Kommunen

Matthias Heider nimmt die gestern vom Deutschen Bundestag beschlossene Grundgesetzänderung zur umfangreichen finanziellen Entlastung der Kommunen positiv auf: „Die Corona-Krise hat viele Unternehmen hart getroffen. ...

17.09.2020
Nachhaltigkeit muss unsere Politik bestimmen

Die aktuelle Sitzungswoche des Deutschen Bundestages prägt das Thema „Nachhaltigkeit“. Vor diesem Hintergrund eröffnete Matthias Heider als Stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses die ...

17.09.2020
Heider wirbt für Ehrenamtlichen-Förderprogramm

Matthias Heider macht auf das erste Angebot der „Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt“ (DSEE) aufmerksam. Diese wurde jüngst durch die Bundesregierung ins Leben gerufen und hat nun das Förderprogramm ...

Facebook

FOLGEN SIE UNS!

Kontakt

Wir würden uns sehr freuen von Ihnen zu hören!
Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.


Bitte bestätigen Sie die Einwilligungserklärung.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Dr. Matthias Heider MdB, Platz der Republik 1 in 11011 Berlin, gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
Nach oben