Startschuss für A45 Sanierung

Spatenstich für zweiten Brückenneubau

Es ist eine Mammutaufgabe und vermutlich eines der größten Infrastrukturprojekte in Südwestfalen in der Nachkriegsgeschichte: der Ausbau und die Sanierung der A45 zwischen Hagen und der hessischen Landesgrenze.

Die Lebensader des Sauerlandes wird durchgängig sechsspurig ausgebaut und die 38 Großtalbrücken werden saniert bzw. zum Teil komplett neu gebaut. Allein im Wahlkreis von Matthias Heider, also zwischen Lüdenscheid und Freudenberg, investiert der Bund dafür knapp 1,5 Milliarden Euro.

Beim Neubau der Talbrücke Rinsdorf fand jetzt der Spatenstich für den Neubau der zweiten Talbrücke nach der Lennetalbrücke bei Hagen statt. Im Beisein von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und Staatssekretär Rainer Bomba aus dem Bundesverkehrsministerium fiel der Startschuss zum Neubau der knapp 500 Meter langen Brücke. Matthias Heider betonte die Bedeutung des Baubeginns: „Für das Sauerland ist die gute Anbindung an das Ruhrgebiet und an die Region Frankfurt extrem wichtig. Mit dem Neubau der Talbrücke Rinsdorf machen wir einen wichtigen Schritt zu einer modernen Autobahn, die bald auch wieder durchgängig von 44 Tonnen-LKW befahren werden kann.“

Nach oben